Waldlehrpfad Puhlbruch zerstört

500,00 € und 1 Woche Ferienhausaufenthalt für 8 Personen an der Nordsee
als Belohnung zur Ergreifung der Täter ausgesetzt

Zerstörung Waldlehrpfad 012

Der beliebte Waldlehrpfad im Naturschutzgebiet Puhlbruch zwischen Eckenhagen und Windfus wurde nur wenige Wochen nach seiner “Aufpolierung” übel verwüstet. Vier wertvolle, überdachte Infotafeln wurden aus der Erde gerissen, eine Vielzahl von farbenfrohen Lehrtafeln aus ihren Halterungen geschlagen und die Fensterrahmen aus zwei Schaukästen demoliert. Damit nicht genug: Wegweiser und eine Holzskulptur blieben bei der Zerstörungswut der Täter nicht verschont. Allein der Materialschaden beläuft sich auf über 5.000,00 €. Fassungslos ist Revierleiter Thomas Weber und seine Mitarbeiter vom Regionalforstamt Rhein -Sieg-Erft des Landesbetriebes Wald und Holz und die Waldjugend Windfus mit ihrer Horstleiterin Barbara Schneider, Marlies Allmann, Vorsitzende des Arbeitskreises Tourismus Reichshof, sowie Bürgermeister Rüdiger Gennies. Gemeinsam nahm man die Verwüstungen bei einem Pressetermin in Augenschein und stellte erste Überlegungen an, wie die Schäden beseitigt werden können. Gerade einmal zehn Wochen ist es her, dass alle vorgenannten Helfer und Förderer den Waldlehrpfad mit vielen neuen Einrichtungen zu einem Schmuckstück hergerichtet haben. (siehe eigenständiger Bericht) 1965 wurde der Lehrpfad vom Forstamt Waldbröl, der Waldjugend Windfus und der Gemeinde Reichshof errichtet und erfreut sich großer Beliebtheit. Mehrere hundert Empfehlungs-Schreiben verschickte kürzlich Annette Reisch von der Kurverwaltung Reichshof an Schulen der nähren und weiteren Umgebung mit dem aktuellen Flyer. Beste Werbung für den Reichshof und eine schöne Anregung für den Naturkunde-Unterricht für Kinder und Jugendliche vor Ort. Alle Gäste werden jetzt bestimmt verwundert den herrlichen Wald erwandern, der mit einem Waldlehrpfad nur wenig zu tun hat. Anzeige wurde erstattet und 500,00 € von Waldjugend und Gemeinde als Belohnung für die Ergreifung der Täter ausgesetzt. Frau Monika Henkel aus Nümbrecht bringt sich mit einem 1-wöchigen Ferienhausaufenthalt für 8 Personen an der Nordsee (Nähe Greetsiel) als Belohnung mit ein.

Leider konnten die Täter nicht ermittelt werden und der Waldlehrpfad musste auf eigene Kosten erneuert werden. Wir danken hierbei recht herzlich der Fa. Megaplast in Branscheid und der Tischlerei Markus Ising in Sinspert für ihre Unterstützung.
 

Nach oben